Archiv - DJ-aktiv

Suchen
Direkt zum Seiteninhalt

Hauptmenü

Archiv

 

ARCHIV
Deutsch-Japanische Gesellschaft zu Hamburg e.V.


Vorstandsmitglied der DJG Hamburg,
näh. zur DJG s. Homepage



Bilingual - Klub
2011


Liebe Mitglieder und Freunde der DJG,
sehr geehrte Damen und Herren,

zur Zeit werden vom Bilingualclub keine regelm
äßigen Veranstaltungen angeboten.
Wir m
öchten jedoch weiterhin die bilinguale Erziehung unterstuetzen und kooperieren gerne bei der Durchführung von Veranstaltungen zu diesem Thema. Bei Fragen oder bei Interesse an einem Erfahrungsaustausch stehen wir gerne zur Verfuegung.
Wir m
öchten uns zu diesem Zeitpunkt schon einmal bei allen Personen bedanken, welche die Arbeit des Bilingualclub bisher unterstuetzt und mitgestaltet haben

gez. Monika Bereuter, Mitglied des Vorstands

-------------------------------------------
2005

Liebe Mitglieder und Freunde der DJG,
sehr geehrte Damen und Herren,

ab 2005 bietet die DJG Hamburg eine Neue Veranstaltungsreihe:
" DJG- Bilingual Club“

Sie richtet sich an diejenigen, die sich fur die Deutsch - Japanische Spracherziehung interessieren. Also fuer die zweisprachig erziehenden Eltern, Lehrkoerper, aber auch an Jugendliche oder Erwachsene, die selber zweisprachig gross geworden sind. Im Rahmen von Diskussionsrunden und Vortraegen, ggf. mit unterschiedlichen Gastrednern, wollen wir ueber die unterschiedlichen Aspekte in den jeweiligen Altersabschnitten der zweisprachigen Erziehung sprechen, Tipps und Vorschlage hoeren sowie Erfahrungen austauschen.

Moegliche Sachthemen:

  • bilinguale Erziehung ab dem 1. Lebenstag (Februar 2005)

  • zweisprachige Erziehung im Grundschulalter (November 2005 )

  • Unterschiedliche Ansatze der Lernkultur Deutschlands und Japans.

  • Wechselwirkung der Lernerfolge sowie Besonderheiten bei der bilingualen Erziehung. 

  • Erfolgreicher Start der Lernprozesse in Japanisch ab den ersten Jahr etc.

  • Bildung, Entfaltung und Erhalt der bilingualen Sprachfaehigkeit:

  • Die unterschiedlichen Voraussetzungen und Auswirkugen in versch. Altersstufen.

  • Wie koennen die unterschiedlichen Typen der bilingualen Familien sich gegenseitig unterstuetzen?

  • Welche Einflussmoeglichkeiten ausserhalb bzw. neben der schulischen Erziehung sind denkbar?

  • Die Besonderheiten der bilingualen Erziehung ab der 3. bzw. 4. Klasse.

  • Bilinguale, bikulturelle sowie international erzogene Jugendliche: Sprach- bzw. Studienaustauschprogramme, Berufsaussichten, Menschen mit weitem Horizont. Brucke zwischen Deutschland und Japan.


Mit den entsprechenden Chancen und Hurden, Tipps, Vorschlagen und Erfahrungsberichten

Kooperation: Japanischens Institut Hamburg, Schulleitung Herrn Miyata u.a.,
Elternrat des japanischen Instituts
Die Veranstaltung wird gefuhrt durch Monika Bereuter
(Dolmetscherin, selber zweisprachig, erzieht zwei Kinder zweisprachig)

Wenn Sie bei der nachsten Veranstaltung informiert werden mochten, teilen Sie uns Ihre Namen, Adresse, Telefon, Fax-Nummer und ggf. Ihre e-mail Adresse mit. (Antwortbogen am Ende des Dokuments)

Mit freundlichen Gruessen

Kooperation:
Das Japanische Institut Hamburg
Tel
.  +49 - 4101 - 402170
Fax +49 - 4101 - 402189
Homepage des Deutsch-Japanischen Institutes


Organisation:
Deutsch-Japanische Gesellschaft e.V.
Tel.
+49 - 40 - 23601625
Homepage
der DJG-Hamburg

Schulleitung sowie Elternrat
gez. Monika Mizuno Bereuter, Mitglied des Vorstands
Tel
. +49 - 40 - 87007737
Email  dj-com@gmx.de


Antwortbogen als Download [PDF]

DJ-aktiv © 2013 Monika Mizuno Bereuter. Letzte Aktualisierung vor 184 Tagen, am Montag den 13. Februar 2017
zurück
Zurück zum Seiteninhalt | Zurück zum Hauptmenü